The best solution for plant nutrition

Phos-Phytos Rame FL.

Phos-Phytos Rame FL.

EG-DÜNGEMITTEL · NP-DÜNGERLÖSUNG 9-22 MIT KUPFER (Cu)

Zusammensetzung

p/p p/v g/l
Gesamtstickstoff (N) 9% 11,88% 118,8
Ammoniumstickstoff (N) 9% 11,88 % 118,8
Phosphorpentoxid (P2O5) wasserlöslich 22% 29,04% 290,4
Kupfer (Cu) wasserlöslich 4 % 5,28 % 52,8

Physikalisch-chemische Parameter

pH-Wert des Produkts als Solches: 8,2-8,3
Dichte bei 20°C: 1,320 kg/l

Analysemodalität des enthaltenen Phosphors

Um die Phosphormenge, angegeben als Phosphorpentoxid P2O5 die in Phos-Phytos Rame FL. enthalten ist, zu analysieren, muss man die IPC (Ionen-Paarchromatographie) oder LC Methode (Flüssigkeitschromatographie unter Verwendung von Hybercarb-Säulen) verwenden.

Eigenschaften und Vorteile

Flüssige Formulierung mit Ammoniumphosphit mit Kupfer, gewonnen durch chemische Reaktion, hochgradig assimilierbar durch das Gewebe, die Blätter und die Wurzeln, welche zügig in den Leitgefäßen der Pflanze übermittelt wird.
Die Form des vorhandenen Phosphor verbessert die Aufnahme der anderen enthaltenen Nährstoffe und garantiert somit die Aufnahme auch bei Unterbrechung des Lymphflusses durch Pilzattacken oder physiologischen Störungen (gefäßerweiternde Wirkung). Unterstützt und erweitert die Wirkung der Fungizide mit denen er sich verbindet, und verbessert den allgemeinen Gesundheitszustand der Pflanze.
Dank der Anwesenheit des Kupfers wird die Chlorophyllsynthese und die Fotosyntheseaktivität erhöht, und garantiert eine höhere Produktion an Trockensubstanz und Zucker.

Anwendung und Dosierungen

Obstbäume (Apfel, Birne, Steinobst, Kiwi): über Blattapplikation ab Vegetationsbeginn bis zur Endphase des Fruchtwachstums, 3-4 Mal in einer Dosierung von 2-2,5 l/ha (in der Blütezeit vermeiden) oder in Fertigation während des gesamten Zyklus in einer Dosierung von 8-10 l/ha ausbringen
Zitrusfrüchte: über Blattapplikation ab Vegetationsbeginn bis zur Endphase des Fruchtwachstums, 3-4 Mal in einer Dosierung von 1,5-2 l/ha (in der Blütezeit vermeiden) oder in Fertigation in den gleichen Zeiträumen in einer Dosierung von 8-10 l/ha ausbringen.
Weinreben: über Blattapplikation während des gesamten Zyklus, 4-6 Mal in einer Dosierung von 2-2,5 l/ha in Verbindung mit den gängigsten Schädlingsbekämpfungsmitteln ausbringen.
Erdbeeren, Melone, Wassermelone, Tomaten, Kartoffeln, Auberginen, Paprika, Kohl: über Blattapplikation während der ganzen Wachstumsperiode in einer Dosierung von 1-1,5 l /ha (in der Blütezeit vermeiden) oder in Fertigation mit einer Dosierung von 1 l/1.000 m² ausbringen.
Blumenzucht und Baumschulpflanzen: Blattdüngung von 80 ml/hl oder in Fertigation in einer Dosierung von 5-8 ml pro m².

Es wird empfohlen 500-1.000 Liter Wasser pro Hektar, bei allen Kulturen, zu verwenden um eine bessere Verteilung des Produktes zu erzielen, aber das Produkt kann auch in höheren Konzentrationen verwendet werden.

Mischbarkeit

Das Produkt ist mit den gängigsten Schädlings- und Unkrautbekämpfungsmitteln mischbar, außer Solchen auf Kupferbasis.
Es wird empfohlen stets kleine Tests auszuführen um die Verträglichkeit zu prüfen.

Verpackung

1 l Flasche · 5 l und 10 l Kanister